ARBEITSPAKET 11 | Ökonomische Analyse eines innovativen Ansatzes für die Kriminalprävention

Arbeitspaket 11

Ökonomische Analyse eines innovativen Ansatzes für die Kriminalprävention

Im Arbeitspaket wurde ein umfassendes Konzept für die ökonomische Wirkungsanalyse von Interventionen in Sozialen Medien zur Sensibilisierung für das Thema Zivilcourage sowie deren Stärkung in der Bevölkerung erarbeitet. Dafür wurden zunächst die theoretischen Konzepte und Modelle der Zivilcourage sowie deren empirische Anwendung analysiert. Ein besonderer Fokus lag dabei auf der Skalierung und Messung von zivilcouragiertem Verhalten. Um eine Kosten-Nutzen-Bewertung der kriminalpräventiven Intervention sowie deren Auswirkung auf Wissen, Einstellung und Verhalten der Zielgruppe vornehmen zu können, wurde eine tiefgehende Literaturanalyse im Bereich der Ökonomie der Kriminalität durchgeführt und die zentralen Größen identifiziert. Zum selben Zweck wurden außerdem die einschlägigen Theorien, Modelle und Key-Performance-Indikatoren (KPI) sowie deren empirische Anwendungen aus den Bereichen digitales Marketing und insbesondere Social Media Marketing begutachtet. Im nächsten Schritt wird die Datenerhebung mit dem AP 8 abgestimmt, um daraufhin mit der empirischen Analyse der erhobenen Daten zu beginnen.

zum AP 10   zur Übersicht