Arbeitspaket 11

Ökonomische Analyse eines innovativen Ansatzes für die Kriminalprävention

Bewertung des kriminalpräventiven Ansatzes auf seine wirtschaftliche Effizienz: Gegenüberstellt werden der finanzielle Aufwand zum Ergebnis sowie zu den Folgekosten von Kriminalität ohne die präventive Maßnahme.

Der Fokus wird dabei auf wirtschaftliche Aspekte und Fragestellungen gelegt. Erstellt werden Kosten- Wirksamkeitsanalysen um herauszufinden, wie effizient die Ziele des präventiven Ansatzes erreicht werden konnten. Berücksichtig werden sowohl volkswirtschaftliche als auch betriebswirtschaftliche Aspekte. Grundlegend ist die Forschungsarbeit zur Bildung von Kostengrößen im Bereiche der Polizeilichen Kriminalprävention. In diesem Zusammenhang werden die Zielgrößen des Social Media Marketings geprüft und gegebenenfalls erweitert, um die Zielerreichung des kriminalpräventiven Ansatzes messen zu können.

zum AP 10   zur Übersicht